Konfirmandenzeit

Zur einjährigen Konfirmandenzeit werden die in der Regel circa 13-jährigen Jugendlichen und ihre Eltern schriftlich eingeladen. Teilnehmen können Getaufte wie Ungetaufte. Die Konfirmandenzeit ist von ihrem Verständnis her der nachgeholte Taufunterricht – oder für noch nicht getaufte Jugendliche die Hinführung zur Taufe, die in der Osternacht gefeiert wird. Voraussetzung für die freiwillige Teilnahme ist Interesse und Aufgeschlossenheit für die Fragen des christlichen Glaubens, die regelmäßige aktive Teilnahme am wöchentlichen 90-minütigen Treffen, der Gottesdienstbesuch zweimal im Monat sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an weiteren Aktivitäten.
Über die Zulassung zur Konfirmation, die in der Regel im Mai gefeiert wird, entscheidet das Presbyterium.

Kontakt:
Pfarrstelle z.Zt vakant
Vetretung
Pfarrerin Dagma Müller
Tel. 0 22 34 – 4 35 60 93
E-Mail: dagma.mueller@ekir.de